Über mich

Mein Hintergrund und meine Haltung

Ich bin dankbar für die Fülle an Begegnungen mit Lehrer:innen im In- und Ausland (u.a. in Mexiko, Ecuador, Irland, Brasilien, England), die meine heutige Berufung, die ich seit 2018 ausübe, ermöglichen: als Gestalttherapeut in einer psychosomatischen Klinik (systemisch und ganzheitlich).
Zu meinen Aus- und Weiterbildungen zähle ich u.a.:

Gestalttherapeut (4-jährig)
Systemischer Gestalt Coach (1-jährig)
Heldenreiseleiter
Institut für Gestalt und Erfahrung (IGE), Wasserburg am Inn

Staatlich anerkannter Rettungsassistent
Malteser Hilfsdienst, Oestrich-Winkel

Die Antworten auf aktuelle Fragestellungen sind bereits in Dir angelegt. Das Sichtbarmachen dieser Antworten, also der Coachingerfolg, liegt vor allem in der Beziehungsgestaltung zwischen Dir und Mir. Für Deinen Veränderungsprozess sehe ich mich als Begleiter und nicht als Veränderer. 

Bewusstheit über die eigenen Abwehrmechanismen ist letztlich das Ziel. Dafür biete ich Dir meine Hand zum Ergründen deines Widerstands und der Erarbeitung von neuen, für Dich lebensdienlichen Wegen der Bedürfniserfüllung. 

Ich freue mich darauf, Dich kennenzulernen.

Daniel

Coachingverständnis

Den Kern meiner Arbeit bilden:  

– „Der Mensch wird am Du zum Ich“ (Martin Buber)

– „Kontakt findet an der Grenze statt“ (Laura Perls)